Unfälle in den USA im Jahr 2013

(14 getötete und 41 verletzte FA)

Hinweis: in der Statistik sind auch Unfälle enthalten die bisher nicht veröffentlicht wurden. Daher kann es vorkommen, dass die Gesamtzahl der betroffenen FA die Summe der in den Berichten erwähnten übersteigt.


- Feuer in Düngemittelfabrik - Explosion - 11 verletzte und 7 getötete FA

(reb) West (Texas, USA). Bei einer Explosion nach einem Brand in einer Düngemittelfabrik wurden 14 Personen getötet, 7 FA sowie 4 Rettungsdienstangehörige. Bei den getöteten handelt es sich um 5 Angehörige der örtlichen FF, einen bereits pensionierten Feuerwehrmann sowie einen in West lebenden Angehörigen der Feuerwehr Dallas. Insgesamt wurden bei der Explosion mehr als 200 Personen verletzt, die viele umliegende Gebäude beschädigte oder zerstörte. Auch 3 Feuerwehrfahrzeuge und ein Fahrzeug des Rettungsdienstes wurden zerstört.

Der dienstfreie Captain der Feuerwehr Dallas wies die örtlichen FA auf die extreme Gefahr hin, die ein Feuer in unmittelbarer Nähe zu explosiven Materialien mit sich bringt. Daraufhin begannen sie mit dem Rückzug als sich die Explosion ereignete. Von den 5 örtlichen FA hatten 3 das Training zum "Firefighter 1" abgeschlossen, die anderen 2 hatten noch keine Zertifizierung erreicht.

Quelle: USA today, STATter911.com

- Feuer in Hotel - Einsturz - 13 verletzte und 4 getötete FA

(reb) Houston (Texas, USA). Die Feuerwehr Houston wurde zu einem Feuer in einem Restaurant alarmiert. Das Feuer breitete sich auf das angrenzende Hotel aus. Etwa 14 Minuten nach dem Eintreffen stürzte das Dach ein und begrub 3 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau unter sich, die das Gebäude auf der Suche nach eingeschlossenen Personen durchsuchten. Während 3 der Verschütteten bereits an der Unfallstelle starben könnte ein FA zunächst gerettet werden, verstarb jedoch später im Krankenhaus. Im Laufe der Löscharbeiten wurden 13 weitere FA verletzt, einer davon schwer.

Quelle: Houston Chronicle

- Dachstuhlbrand. Feuerwehrmann erleidet Stromschlag

(jw) Portland/Oregon (USA). Um das Feuer im Dachstuhl bekämpfen zu können war die Feuerwehr dabei Deckenplatten zu entfernen. Dabei wurde ein Feuerwehrmann von herunterfallenden Teilen am Helm getroffen und erlitt gleichzeitig einen Stromschlag durch eine, ebenfalls aus der Decke fallenden, 240 Volt Leitung. Der Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen und musste die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus verbringen.

Firehouse.com

- Wohnhausbrand - 2 verletzte FA

(jw) Billercia/Ma (USA). Die Feuerwehrmänner waren bei der Brandbekämpfung, als sie "Mayday" funkten. Die sofort eingesetzten Rettungstrupps konnten die beiden Verunglückten schnell retten. Es zeigte sich, dass ein Feuerwehrmann seine Atemschutzmaske verloren und dadurch eine Rauchvergiftung erlitten hatte. Der Andere erlitt eine, nicht näher bekannte Verletzung am Knie.

Quelle: Fireengineering.com